Flyer_Soziale-Arbeit.pdf

Was ist Soziale Arbeit?

 

Soziale Arbeit fördert die gesellschaftliche und soziale Entwicklung von Menschen und deren Selbstbestimmung. Soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte und die Achtung der Vielfalt sind die Grundlagen der Sozialen Arbeit. Sie ermutigt Menschen ihr Leben aktiv zu gestalten.

 

Was macht ein Sozialarbeiter?

Da es im Leben unzählige und sehr unterschiedliche Probleme gibt, ist auch die Arbeit eines Sozialarbeiters sehr abwechslungsreich. Der Schwerpunkt in seinem Aufgabenbereich ist die Beratung und Betreuung von Personen oder Personengruppen in schwierigen alltäglichen Lebenslagen. So eine Lebenslage kann zum Beispiel die Überforderung bei der Kinderbetreuung sein oder ein Familienstreit. Auch Menschen mit Drogenproblemen oder einer anderen Sucht finden bei Sozialarbeitern Hilfe.

Neben der Betreuung von Menschen haben Sozialarbeiter viel Organisatorisches, Verwaltung und Planung zu erledigen. Sie legen Akten an, um die verschiedenen Fälle zu dokumentieren und zu analysieren und erarbeiten daraus Maßnahmen und Methoden, um ihren Klienten zu helfen. Arbeitsorte von Sozialarbeitern sind neben gemeinnützigen Einrichtungen auch Behörden, wie das Jugendamt, Beratungsstellen oder die Justizvollzugsanstalt.



Klassische Methoden der Sozialarbeit


1. Soziale Einzelhilfe
2. Psychosoziale Arbeitsweise
3. Problemlösendes Vorgehen
4. Krisenintervention
5. Funktionelle Methode
6. Verhaltensveränderndes Vorgehen
7. Sozialisationsmodell
8. Familientherapie






Quellen:

http://www.qsd-online.de/PDF/Wikungsmessung%20-%20Fachveranstaltung%20QSD%202.12.16.pdf
https://www.grin.com/document/93768
https://www.soziales-studieren.de/infos/soziale-arbeit/